Behandlungsablauf

 

Bei meinem ersten Besuch (Dauer ca. 60 min) bei Ihnen zuhause erstelle ich einen hundephysiotherapeutischen/-osteopathischen Befund von Ihrem Hund.

Dieser beinhaltet je nach Problematik und Mitarbeit des Hundes:

  • eine ausführliche Befragung (Anamnese)
  • eine Ganganalyse
  • einen Sichtbefund (Adspektion)
  • eine manuelle Untersuchung (Palpation) im orthopädischen, neurologischen und osteopathischen Bereich
  • eine spezielle Überprüfung der Gelenkbeweglichkeit

Weiterhin erstelle ich Ihnen einen vorläufigen Behandlungsplan und bespreche mit Ihnen die Behandlungziele. Von Vorteil ist hier eine tierärztliche Diagnose, sowie z.B. Röntgenaufnahmen etc.. Im Anschluss der Befundaufnahme erhält Ihr Hund evtl. eine erste kurze Therapieeinheit und Sie bekommen ein Hausaufgabenprogramm zur Unterstützung des Therapieerfolges.

Die Behandlungsdauer sollte bei mindestens 6-10 Behandlungseinheiten liegen, um einen guten Therapieerfolg zu erzielen. Der Behandlungsintervall richtet sich nach dem Patienten. In der Regel beginnt man mit 2 Behandlungen pro Woche und dehnt dann die Zeitspanne je nach Erkrankung auf 4 – 1 Therapiesitzungen pro Monat aus. Ein anfänglich intensiver Therapie-Intervall trägt bedeutend zu schnelleren Behandlungserfolgen bei.

Zur Therapie halten Sie bitte ein paar Leckerlis bereit, um Ihren Hund während der Behandlung zu bestätigen und zu loben.

Vor meinem Besuch sollte Ihr Hund die Möglichkeit haben sich zu lösen. Weiterhin sollte er ca. zwei Stunden vorher keine Mahlzeit zu sich nehmen und auch nicht übermäßig trinken.

Nach dem Besuch ist es angebracht keine sportlichen Aktivitäten und ausgedehnte Spaziergänge durchzuführen.

Die Behandlung erfolgt nicht bei Fieber, Durchfall, Infekten etc. . In diesen Fällen sollte Ihr Hunde sich erst von diesen Erkrankungen erholen können.

 

 

Hunde-Physio-Schulz Tel: 07541-82528 oder 015905271797
Raum Eriskirch-Langenargen-Kressbronn-Meckenbeuren-Tettang-Friedrichshafen-Ravensburg